Re

Neue Verkehrsregeln ab 2021  

Am 1. Januar 2021 sind diverse neue Verkehrsregeln in Kraft getreten. Sie betreffen vor allem das Fahren auf Autobahnen und die sanfte Mobilität. Hier ein Überblick über die wichtigsten Regeln, die Sie kennen sollten, bevor Sie sich ans Steuer oder auf die Sitzbank setzen.

Rettungsgasse
Ab sofort muss auf Autobahnen eine Rettungsgasse für Einsatzfahrzeuge freigehalten werden. Das gilt auch, wenn kein Blaulichtfahrzeug zu sehen oder zu hören ist. Bei zweispurigen Fahrbahnen ist die Rettungsgasse zwischen den beiden Spuren zu bilden, bei dreispurigen Strassen immer zwischen dem äussersten linken und dem mittleren Fahrstreifen. 

Rechtsvorbeifahren
Wenn sich auf dem linken (oder bei dreispurigen Autobahnen auf dem linken und/oder mittleren) Fahrstreifen eine Kolonne gebildet hat, dürfen die Verkehrsteilnehmenden auf der rechten Spur neu mit der nötigen Vorsicht vorbeifahren. Das Rechtsüberholen (Ausschwenken auf den rechten Fahrstreifen und Wiedereinschwenken nach links) ist hingegen weiterhin verboten. 

100 km/h für leichte Anhängerzüge
Wer mit Personen- oder Lieferwagen einen Anhänger zieht, darf auf Autobahnen neu mit 100 km/h fahren anstatt wie bisher mit 80 km/h. Der Anhänger darf nicht schwerer als 3,5 Tonnen sein und muss genau wie das ziehende Fahrzeug für diese Geschwindigkeit geeignet sein. 

Reissverschlussprinzip bei Fahrstreifenabbau und Autobahneinfahrten
Das «Reissverschlussprinzip» ist obligatorisch, sobald auf der Autobahn eine Spur abgebaut werden muss. Das gilt überall dort, wo Fahrstreifen enden: Zum Beispiel beim Wechsel von drei auf zwei Fahrstreifen, bei Unfällen oder Baustellen.  Dabei fährt man auf beiden Spuren bis zum Abbau der Fahrstreifen. Automobilisten müssen Fahrer von einer gesperrten Spur einschwenken lassen. 

Rechtsabbiegen bei Rot für Velos und Mofas
Rad- und Mofafahrende dürfen an Ampeln bei Rot rechts abbiegen, wenn dies mit einer Tafel mit einem gelben Velo und einem Pfeil signalisiert ist. Dabei muss auf Fussgängerinnen und Fussgänger sowie den Querverkehr geachtet werden, denn diese haben Vortritt. Wenn bei einer Ampel nichts signalisiert ist, gilt Rot auch für Velos und Mofas.

Abstellen von Fahrrädern
Fahrräder können neu ohne zusätzliche Beschilderung auf den mit dem entsprechenden Piktogramm gekennzeichneten Parkplätzen abgestellt werden.  

Primarschulkinder mit Velo auf dem Trottoir
Kinder bis 12 Jahre dürfen neu mit dem Velo das Trottoir benützen – allerdings nur, wenn kein Radweg oder Radstreifen vorhanden ist. Dabei müssen sie auf Fussgängerinnen und Fussgänger Rücksicht nehmen, denn diese haben Vortritt.  

Fahrradstrassen 
In Tempo-30-Zonen können neu Fahrradstrassen eingerichtet werden.  Fahrzeuge auf Fahrradstrassen haben gegenüber einmündenden Strassen Vortritt. Der bisher geltende Rechtsvortritt in Tempo-30-Zonen gilt auf den Fahrradstrassen demnach nicht. Entsprechend ist auf den einmündenden Strassen «Stop» oder «Kein Vortritt» signalisiert. Tempo 30 gilt weiterhin.

Lernfahrten ab 17 Jahren
Wer den Lernfahrausweis für Personenwagen ab 1. Januar 2021 vor dem vollendeten 20. Altersjahr erwirbt, muss eine Lernphase von zwölf Monaten durchlaufen. Damit die Führerprüfung trotz der einjährigen Lernphase mit 18 absolviert werden kann, darf der Lernfahrausweis bereits im Alter von 17 Jahren erteilt werden. 

Gebührenpflichtige Parkplätze für Zweiräder
Für Motorräder, Mopeds und schnelle Elektroräder können ab sofort kostenpflichtige Stellplätze geschaffen werden. 

Ladestationen für Elektrofahrzeuge:
Um Parkflächen mit Ladestationen besser sichtbar zu machen, wird es neu grün gekennzeichnete Parkplätze geben, welche ausschliesslich für Elektrofahrzeuge bestimmt sind. Zusätzlich gibt es ein neues Symbol «Ladestation». 

Wohnmobil

Wohnmobil

Wir begleiten Sie auf Ihren Reisen, so können Sie sich immer und überall entspannen.


Auto

Auto

Weder bei Unfall, Schäden noch Diebstahl müssen Sie sich Sorgen machen – die Vaudoise ist für Sie da.


Haftpflicht

Haftpflicht

Die unverzichtbare Versicherung für Alltag, Sport und Hobbys, die Sie bei Schäden an Dritten schützt.