18.04.2007

Ausgezeichnetes Geschäftsergebnis 2006 für die Vaudoise Versicherungen

Teilen auf:

Zusammenfassung
Die Gruppe Vaudoise Versicherungen erzielte im Geschäftsjahr 2006 einen konsolidierten Nettojahresgewinn von 45.0 Millionen Franken gegenüber 44.1 Millionen Franken im Vorjahr. Die Dotierung der versicherungstechnischen Rückstellungen und des Eigenkapitals stärkte ihre finanzielle Position weiter. Der Verwaltungsrat beantragt an der ordentlichen Generalversammlung vom 22. Mai 2007, eine Dividende von Fr. 4.– (33.3% mehr als im Vorjahr) pro Namenaktie B auszuschütten.

Ausgezeichnetes Geschäftsergebnis 2006 für die Vaudoise Versicherungen

Lausanne, 18. April 2007 Die Gruppe Vaudoise Versicherungen erzielte im Geschäftsjahr 2006 einen konsolidierten Nettojahresgewinn von 45.0 Millionen Franken gegenüber 44.1 Millionen Franken im Vorjahr. Die Dotierung der versicherungstechnischen Rückstellungen und des Eigenkapitals stärkte ihre finanzielle Position weiter. Der Verwaltungsrat beantragt an der ordentlichen Generalversammlung vom 22. Mai 2007, eine Dividende von Fr. 4.– (33.3% mehr als im Vorjahr) pro Namenaktie B auszuschütten.

Rolf Mehr, Verwaltungsratsdelegierter und Präsident der Generaldirektion, äusserte sich heute Morgen an der Pressekonferenz sehr zufrieden: «Wir haben einen konsolidierten Jahresgewinn erzielt, der unsere Erwartungen übertrifft. Wir haben es geschafft, das Rekordergebnis von 2005 noch zu überbieten.»

Der 2005 getroffene Entscheid, den Vermögensversicherungsbestand der «La Suisse» zu kaufen und die Geschäfte der beruflichen Vorsorge an die Swiss Life abzutreten, hat sich für die Gruppe Vaudoise Versicherungen positiv ausgewirkt. Die Ertragskraft und die Finanzlage der Gruppe wurden verstärkt.

Ausgezeichnete konsolidierte Ergebnisse

Die drei Hauptelemente der Erfolgsrechnung (Ergebnisse des Leben- und Nichtlebengeschäfts sowie Finanzergebnisse) haben mit Fr. 59.3 Millionen (Fr. 2 Millionen mehr als im Jahr 2005) zum konsolidierten Jahresgewinn vor Steuern beigetragen.

Der Bereich Nichtleben erzielte einen Jahresgewinn von Fr. 29.7 Millionen (+ 35.5% gegenüber dem Vorjahr). Diese deutliche Verbesserung ist die Folge der abnehmenden Schadenbelastung (73.7% der Prämien gegenüber 74.5% im Vorjahr), die insbesondere auf das Ausbleiben grösserer Naturkatastrophen zurückzuführen ist. Aufgrund der Übernahme der Haftpflicht-, Sach- und Motorfahrzeugportefeuilles der «La Suisse» sowie von Neugeschäften, nahmen die Bruttoprämien um 13,5% auf Fr. 679.5 Millionen zu.

Der Lebensversicherungssektor erzielte einen Überschuss von Fr. 23 Millionen (2005: Fr. 20.7 Millionen nach Abzug des Ergebnisses von Fr. 12.1 Millionen des an die Swiss Life abgetretenen Versicherungsbestands). Das Prämienvolumen beläuft sich auf Fr. 1.2 Milliarden, wobei die Tochtergesellschaft ValorLife (FL) Fr. 948.6 Millionen dazu beigetragen hat. Die Entwicklung der Geschäfte der Einzelvorsorge in der Schweiz ist ebenfalls erfreulich (+6.3%).

Die finanzielle Erfolgsrechnung, von den Wechselkursveränderungen auf Fremdwährungen positiv beeinflusst, beläuft sich auf Fr. 11.1 Millionen (2005: Fr. 17.2 Millionen).  Die Abnahme resultiert aus den umfangreichen Transfers von Finanzaktiven im Jahr 2005 als Folge der Abtretung und der Übernahme von Versicherungsbeständen. Aufgrund des Aktienanteils (5%) konnte die Gruppe entsprechend wenig von der positiven Entwicklung der Börsen profitieren. Ihr Ziel ist vorerst die Erhöhung dieses Anteils auf 10%.

Die Betriebs- und Verwaltungskosten stiegen um 2% (auf Fr. 235.0 Millionen), was darauf zurückzuführen ist, dass in der Rechnung 2006 die Kosten im Zusammenhang mit dem übernommenen «La Suisse»-Portefeuille erstmals für ein ganzes Rechnungsjahr enthalten sind. Die Zahl der Angestellten umgerechnet in Vollzeitstellen beträgt 1'207, was einer Abnahme um 5.8% entspricht.

Gute Ertragskraft und starke Finanzlage

Die beiden wichtigsten operativen Gesellschaften der Gruppe, die Vaudoise Allgemeine und die Vaudoise Leben, erzielten beide höhere Gewinne. Derjenige der Vaudoise Allgemeinen beläuft sich auf Fr. 29.4 Millionen (+18.9%) und jener der Vaudoise Leben auf Fr. 10.6 Millionen (+29.2%).

Ende 2006 betrug die Solvabilitätsspanne der Vaudoise Allgemeinen 138% und jene der Vaudoise Leben 197%.

Die Gruppe Vaudoise Versicherungen, die wieder eine gute Ertragskraft erlangt hat, war erneut in der Lage, ihre finanzielle Position weiter zu stärken – sowohl bezüglich der versicherungstechnischen Rückstellungen als auch bezüglich des Eigenkapitals. Sie strebt weiterhin das Ziel der Operational Excellence an und setzt auf rentables Wachstum.

Vaudoise Versicherungen Holding AG

Wie erwartet stieg der Jahresgewinn der Vaudoise Versicherungen Holding AG von Fr. 4.6 Millionen (2005) auf Fr. 10.3 Millionen (+123%). Diese Entwicklung ist auf die deutliche Verbesserung der Ertragskraft und der finanziellen Lage der beiden wichtigsten operativen Gesellschaften zurückzuführen. Die Vaudoise Allgemeine richtete im Jahr 2006 einen Betrag von Fr. 9.0 Millionen an Dividenden aus (50% mehr als im Vorjahr). Die Vaudoise Leben hat ihrerseits ihre Dividendenzahlung wieder aufgenommen (Fr. 3.0 Millionen).

An der Generalversammlung wird beantragt, eine Dividende von Fr. 4.– (33.3% mehr als im Vorjahr) pro Namenaktie B auszuschütten. Die Dividende pro Namenaktie A bleibt bei Fr. 0.10. Zur Stärkung der Eigenkapitalbasis der Vaudoise Versicherungen Holding AG wird an der Generalversammlung auch über eine Zuweisung von Fr. 5.0 Millionen an die Spezialreserve entschieden.

Zusätzliche Auskünfte ab 12 Uhr

Bernard Grobéty, stellvertretender Generaldirektor, Tel. 021 618 82 22

Die Gruppe Vaudoise Versicherungen

Mit einem Prämienvolumen von nahezu 1.9 Milliarden Franken ist die 1895 gegründete Gruppe Vaudoise Versicherungen in der ganzen Schweiz tätig. Die Vaudoise ist die einzige unabhängige Westschweizer Versicherungsgesellschaft und befindet sich unter den 10 grössten Schweizer Versicherern. Sie beschäftigt rund 1'200 Mitarbeitende und rund 100 Lehrlinge. Die Namenaktien B der Vaudoise Holding sind an der SWX Swiss Exchange kotiert.

Cautionary statement regarding forward-looking information

This publication contains specific forward-looking statements, e.g. statements including terms like “believe”, “assume”, “expect” or similar expressions. Such forward-looking statements are subject to known and unknown risks, uncertainties and other factors which may result in a substantial divergence between the actual results, financial situation, development or performance of the company and those explicitly or implicitly presumed in these statements. Against the background of these uncertainties readers should not place undue reliance on forward-looking statements. The company assumes no responsibility to update forward-looking statements or to adapt them to future events or developments.