03.04.2013

Gruppe Vaudoise Versicherungen: konsolidierter Gewinn auf hohem Niveau und über dem Schweizer Markt liegendes Wachstum im Nichtlebenbereich

Teilen auf:

Zusammenfassung
Die Gruppe Vaudoise Versicherungen realisierte 2012 mit CHF 152,3 Millionen ein ausgezeichnetes ordentliches Ergebnis vor Steuern. Der konsolidierte Nettogewinn nach Steuern steigt im Vorjahresvergleich um CHF 4,8 Millionen auf CHF 122,2 Millionen an. Der Verwaltungsrat wird an der ordentlichen Generalversammlung am 7. Mai 2013 die Ausschüttung einer Dividende pro Namenaktie B von CHF 10.- beantragen, die damit im Vergleich zu 2011 um 11,1% steigt. Die Vaudoise Allgemeine führt 2013 ihre Strategie der Weitergabe eines Teils ihrer Gewinne an ihre Kunden fort.

Gruppe Vaudoise Versicherungen: konsolidierter Gewinn auf hohem Niveau und über dem Schweizer Markt liegendes Wachstum im Nichtlebenbereich

Lausanne, 3. April 2013 Die Gruppe Vaudoise Versicherungen realisierte 2012 mit CHF 152,3 Millionen ein ausgezeichnetes ordentliches Ergebnis vor Steuern. Der konsolidierte Nettogewinn nach Steuern steigt im Vorjahresvergleich um CHF 4,8 Millionen auf CHF 122,2 Millionen an. Der Verwaltungsrat wird an der ordentlichen Generalversammlung am 7. Mai 2013 die Ausschüttung einer Dividende pro Namenaktie B von CHF 10.- beantragen, die damit im Vergleich zu 2011 um 11,1% steigt. Die Vaudoise Allgemeine führt 2013 ihre Strategie der Weitergabe eines Teils ihrer Gewinne an ihre Kunden fort.

"Zahlreiche Faktoren trugen zu diesem beachtlichen Ergebnis bei: Das Wachstum im Nichtlebengeschäft, welches deutlich über dem Marktdurchschnitt in der Schweiz lag, ein gut gehandhabter Kosten-Schaden-Satz sowie Anlageergebnisse, die von positiven Renditen in sämtlichen Anlageklassen profitierten.", erklärt Generaldirektor Philippe Hebeisen.

Ausgezeichnete Combined Ratio

Die im Nichtlebengeschäft gebuchten Prämien entwickeln sich positiv (CHF 708,8 Millionen im Jahr 2012 gegenüber CHF 682,2 Millionen 2011). Sämtliche Versicherungszweige im Nichtlebenbereich verzeichnen einen Anstieg. Die gebuchten Prämien steigen in einem lediglich um 1,5% wachsenden Schweizer Markt um 3,2%. Die Motorfahrzeugbranche, das wichtigste Segment im Vaudoise-Portefeuille, legt um 2,9% zu. Die Personenversicherungen Nichtleben zeigten ebenfalls erfreuliche Zuwächse (Unfall: + 4% und Kollektiv-Krankenversicherungen: + 5,4%). Die Combined Ratio (Schäden und Kosten geteilt durch Prämien) steigt im Vorjahresvergleich (82,2%) leicht auf 89,2% an und ist damit eine der besten des Marktes.

Erhöhung des Umsatzes bei Leben-Produkten mit periodischen Prämien und Zurückhaltung im Angebot bei Einmalprämien

Vaudoise Leben verbuchte bei den Vorsorgeprodukten mit periodischen Prämien einen Portefeuilleanstieg von 1,5%, während sich der Schweizer Markt insgesamt mit 0,4% zufriedengeben musste. Die nach wie vor auf einem historischen Tief verharrenden Zinsen zwangen die Gesellschaft wie schon im Vorjahr zu Einschränkungen bei ihrem Angebot an traditionellen Produkten mit Einmalprämien. Diese Lösungen mit ihrem garantiert zum technischen Zins verzinsten Sparteil sind äusserst anfällig für Zinsänderungsrisiken. Die Gesellschaft arbeitet gegenwärtig in diesem Versicherungszweig an einer neuen, weniger risikosensitiven Produktpalette und an einem umfassenden Ausbau ihrer Rückstellungen, um diesem Risiko zu begegnen. Valorlife fand nach zwei aussergewöhnlichen Geschäftsjahren, die stark von der Steueramnestie in Italien geprägt waren, wieder zu einem Prämieninkasso nahe ihrem historischen Durchschnitt zurück.

Hervorragende Anlageergebnisse

In einem weiter von Instabilität gekennzeichneten wirtschaftlichen Kontext in Europa hielt die Gruppe 2012 an ihrer Anlagepolitik fest, die vornehmlich auf fest verzinsliche Anlagen und Immobilien ausgerichtet ist. Die Gruppe baute ihre Aktienanlagen aus und sicherte sie zugleich umfassend gegen einen Rückgang der Märkte ab. Auch bei den Devisenpositionen betreiben wir eine konsequente Strategie der Absicherung.

Die Netto-Anlageperformance der konsolidierten Rechnung der Gruppe für eigene Rechnung beläuft sich auf 3,8% im Jahr 2012, gegenüber 3,0% im Vorjahr. Dieser Anstieg geht in erster Linie auf die positive Wertentwicklung der Aktien und den Verkauf von Anleihen im Berichtsjahr zurück. Unsere Engagements in den sogenannten europäischen Peripheriestaaten (PIIGS) sind weiter geschrumpft und betragen weniger als 0,25% der Aktiven. Sie haben daher zu keinen Verlusten geführt.

Die Performance zum Marktwert ist sogar auf 5,7% gestiegen, gegenüber 4,6% im Jahr 2011. Neben der ausgezeichneten Aktienperformance wirkte sich auch der Rückgang der Zinsen positiv auf die Bewertung unserer Anleihenpositionen und auf unser Immobilienportefeuille aus.

Finanzielle Stabilität: Solvabilitätsspanne 1 bei 368%

Das Eigenkapital der Gruppe vor Gewinnverteilung hat sich im Vergleich zu 2011 um 12,7% erhöht (CHF 1,1 Milliarden). Mit einer Solvabilitätsspanne von 368% Ende 2012 war die Gruppe Vaudoise Versicherungen erneut in der Lage, ihre finanzielle Basis zu festigen. Gleichzeitig weist die Vaudoise Gruppe eine Risikofähigkeit aus, die weit über dem erforderlichen Deckungsgrad liegt (berechnet nach dem Schweizer Solvenztest SST).

Genossenschaftliche Ausrichtung: der Tatbeweis

Um die genossenschaftliche Ausrichtung der Gruppe zu verstärken, hat die Vaudoise Allgemeine im letzten Jahr einen mit CHF 25 Millionen ausgestatteten Fonds angelegt und den langjährigen Kunden eine Prämiensenkung von 15% zukommen lassen. Dank der Qualität des Jahresergebnisses 2012 wird diese Strategie 2013 fortgeführt und eine weitere Überschussverteilung von CHF 25 Millionen vorgenommen, die den Versicherten in den Segmenten Haftpflicht-, Sachversicherung und Motorfahrzeugversicherung (2. Tranche) zugute kommt.

Vaudoise Versicherungen Holding AG: Erhöhung der Dividende auf Namenaktie B

Die Vaudoise Versicherungen Holding arbeitet seit 2012 mit neuen Grundsätzen zur Erfassung des Ertrags aus Beteiligungen. Seit diesem Geschäftsjahr entsprechen die von der Vaudoise Versicherungen Holding verbuchten Dividenden der Tochtergesellschaften den zeitgleich auf Basis ihrer Geschäftsjahresergebnisse ausgeschütteten Dividenden der Tochtergesellschaften. Im Jahr 2012 wurde die Struktur der Gruppe vereinfacht, da die zuvor von der Vaudoise Allgemeinen und der Vaudoise Leben gehaltenen Beteiligungen an Valorlife neu auf der Ebene der Vaudoise Versicherungen Holding AG angesiedelt sind.

An der Generalversammlung wird beantragt, eine um 11,1% auf CHF 10,00 erhöhte Dividende pro Namenaktie B auszuschütten. Die Dividende pro Namenaktie A wird mit CHF 0,20 im Vergleich zu CHF 0,15 im Jahr 2011 ebenfalls steigen. An der Generalversammlung wird auch über die Verstärkung des Eigenkapitals der Vaudoise Versicherungen Holding AG mittels Zuweisung von CHF 50 Millionen an die Spezialreserve entschieden.

Aussichten für 2013

Unser Einsatz für eine effiziente Organisation des Agenturnetzwerks, die Qualität unserer Brokerbeziehungen und die konstante Überarbeitung unserer Produkt- und Dienstleistungsangebote während der letzten Jahre tragen allmählich Früchte. Für 2013 gehen wir daher von einer deutlich über dem Schweizer Markt liegenden Portfolioentwicklung in den Segmenten Vermögensversicherung und Personenversicherung Nichtleben aus. In diesem Zusammenhang achten wir nachdrücklich auf die Zeichnungen und eine möglichst ebenso günstige Schadenentwicklung wie in den letzten Jahren.

Im Einzellebengeschäft setzen wir auf die Verlagerung der Produktion im Neugeschäft zu reinen Risikolebensversicherungen oder dynamischen Sparversicherungslösungen, deren Garantien an die Marktkonditionen angepasst wurden. Zugleich werden wir unsere Rückstellungen für Zinsänderungsrisiken weiter stärken.

Bei der Anlagestrategie sind keine Änderungen unserer Grundsätze vorgesehen.

Die Entwicklung der regulatorischen Rahmenbedingungen werden wir auch 2013 aufmerksam verfolgen. Ihre immer stringentere Gestaltung hat unsererseits komplexere Prozesse und somit auch höhere Verwaltungskosten zur Folge. Die soliden Ergebnisse und die nachhaltige Bilanz der Gruppe Vaudoise Versicherungen lassen uns vertrauensvoll in die Zukunft blicken.

Auskünfte ab 15 Uhr

Jean-Daniel Laffely, stellvertretender Generaldirektor, CFO (Tel. direkt 021 618 85 02), steht Ihnen nach den Pressekonferenzen für weitere Auskünfte zur Verfügung. Diese finden heute um 9.30 Uhr im Restaurant Au Premier (Bahnhof), in Zürich und um 14 Uhr am Geschäftssitz der Vaudoise, in Lausanne statt.

Die Gruppe Vaudoise Versicherungen

Die 1895 gegründete Gruppe Vaudoise Versicherungen ist in der ganzen Schweiz tätig. Die Vaudoise ist die einzige unabhängige Westschweizer Allbranchen-Versicherungsgesellschaft und gehört zu den zehn grössten Schweizer Versicherern. Sie beschäftigt rund 1'200 Mitarbeitende und rund 100 Lernende. Die Aktien der Vaudoise Versicherungen Holding AG sind an der SIX Swiss Exchange kotiert (VAHN).

Cautionary statement regarding forward-looking information

This publication contains specific forward-looking statements, e.g. statements including terms like “believe”, “assume”, “expect” or similar expressions. Such forward-looking statements are subject to known and unknown risks, uncertainties and other factors which may result in a substantial divergence between the actual results, financial situation, development or performance of the company and those explicitly or implicitly presumed in these statements. Against the background of these uncertainties readers should not place undue reliance on forward-looking statements. The company assumes no responsibility to update forward-looking statements or to adapt them to future events or developments.