22.09.2018

Aus dem Zentrum Malley wird die Vaudoise Aréna

Artikel herunterladen (PDF) Oder

Teilen auf:

Zusammenfassung
Lausanne, 22. September 2018 – Im Beisein ihres CEOs, Philippe Hebeisen, des Präsidenten des Sportzentrums Malley, Jean-Jacques Schilt, und des Präsidenten des Lausanne Hockey Clubs, Patrick de Preux, hat die Vaudoise heute Abend den Namen des neuen Sport- und Freizeitzentrums in Lausanne bekanntgegeben: Vaudoise Aréna – so wird das neue Zentrum heissen. Die Vaudoise Versicherungen unterstützen regelmässig das wirtschaftliche, sportliche und kulturelle Leben in der Schweiz und gehen mit diesem Engagement eine stabile und langfristige Partnerschaft ein.

Aus dem Zentrum Malley wird die Vaudoise Aréna

Lausanne, 22. September 2018 Im Beisein ihres CEOs, Philippe Hebeisen, des Präsidenten des Sportzentrums Malley, Jean-Jacques Schilt, und des Präsidenten des Lausanne Hockey Clubs, Patrick de Preux, hat die Vaudoise heute Abend den Namen des neuen Sport- und Freizeitzentrums in Lausanne bekanntgegeben: Vaudoise Aréna – so wird das neue Zentrum heissen. Die Vaudoise Versicherungen unterstützen regelmässig das wirtschaftliche, sportliche und kulturelle Leben in der Schweiz und gehen mit diesem Engagement eine stabile und langfristige Partnerschaft ein.

Als Namensgeber für das zukünftige Sport- und Freizeitzentrum positioniert sich die Vaudoise als wichtiger Partner des Schweizer Sport- und Kulturgeschehens. Mit diesem wichtigen Engagement und über die zahlreichen Veranstaltungen, die dort stattfinden werden, soll die Sichtbarkeit des Unternehmens landesweit gefördert werden. Die nationale Reichweite des Projekts und die lokale Verankerung in einem aufstrebenden und bei den Lausannern beliebten Stadtteil haben die Vaudoise überzeugt und zu dieser langfristigen Partnerschaft mit dem Sportzentrum Malley geführt.

«Die Vaudoise ist stolz, ihren Namen mit dieser ambitionierten Multisport- und Freizeitanlage in Lausanne zu verbinden, wo sich auch der Geschäftssitz des Unternehmens befindet. Die Vaudoise Aréna steht gleichermassen für die Dynamik dieses boomenden Quartiers und die landesweite Bedeutung als Veranstaltungsort nationaler Wettbewerbe. Für die Vaudoise bietet diese wichtige Partnerschaft die einmalige Gelegenheit, die Wahrnehmung des Unternehmens schweizweit und in allen Sprachregionen zu stärken. Mit der Vaudoise Aréna gehen wir eine langfristige Zusammenarbeit mit Partnern ein, zu denen wir in den letzten Monaten starke Bande geknüpft haben. Eine solche starke Partnerschaft besteht mit dem LHC bereits seit einigen Jahren», unterstreicht Philippe Hebeisen, CEO der Vaudoise.

Die ersten, die von diesem Projekt profitieren, sind die Bewohner der Waadtländer Hauptstadt. Die Vaudoise Aréna bietet nebst Schwimmen, Fechten, Tischtennis oder Schlittschuhlaufen auch Konzerte und andere Veranstaltungen für Gross und Klein. Mit mehr als 20 Mega-Events pro Jahr, 600 Besuchern, die dort täglich Sport- und Freizeitaktivitäten nachgehen sowie nationalen und internationalen Wettbewerben mit viel Medienbeachtung möchte die Vaudoise die Aréna zu einer der bekanntesten und meistbesuchten der Schweiz machen.

«Das neue Sportzentrum Malley ist aus mehreren Gründen einzigartig: zum einen aufgrund seiner Grösse und Vielseitigkeit mit drei Eisbahnen, eine davon mit einem Fassungsvermögen von 10'000 Zuschauern, drei Schwimmbädern, einem Fecht- und Tischtenniszentrum, einem Restaurant sowie Konferenz- und Seminarräumen. Zum anderen aufgrund der schnellen Entscheidungsfindung durch die regionalen und kantonalen Behörden insbesondere bei der Finanzierung und aufgrund des Enthusiasmus, der das Projekt von Anfang an begleitet hat. Nicht zuletzt auch wegen der knappen Zeitvorgaben (die Bauarbeiten haben im Sommer 2016 begonnen, die Eishalle muss bis September 2019 fertiggestellt sein) und auch wegen der Entscheidung der Behörden, einen Namensgeber einzusetzen. Uns freut es sehr, diesen Partner mit der Vaudoise gefunden zu haben», erläutert Jean-Jacques Schilt, Präsident des Sportzentrums Malley.

«Wir sind hocherfreut darüber, dass sich die Vaudoise Versicherungen an diesem aussergewöhnlichen Projekt beteiligen und dass wir sie als zentralen Partner gewinnen konnten. Es erfüllt uns mit Stolz, Hauptnutzer der Vaudoise Aréna zu sein und wir möchten uns dieser herausragenden Anlage würdig erweisen», betont Patrick de Preux, Präsident des LHC.

Das Logo der Vaudoise Aréna wurde farblich inspiriert von den dort hauptsächlich angebotenen sportlichen Aktivitäten – Blau – und der Marke Vaudoise – Grün. Es strahlt Dynamik aus und lehnt sich an das Firmenlogo der Vaudoise Versicherungen an. Das Logo ist das Ergebnis einer Zusammenarbeit mit der Agentur Moser Design im Rahmen einer aus den verschiedenen Stakeholdern bestehenden Arbeitsgruppe. Die Vaudoise Aréna wird ihre Pforten im September 2019 öffnen und wird im Jahr 2020 u. a. Austragungsort der Eishockey-Weltmeisterschaften, der Pétanque-Weltmeisterschaften und der Olympischen Jugendspiele sein.

Diese Pressemitteilung ist verfügbar unter vaudoise.ch

Kontakt

Vaudoise Versicherungen: Carole Morgenthaler, Pressesprecherin, 021 618 82 46, media@vaudoise.ch Sportzentrum Malley: Jean-Jacques Schilt, Präsident, 021 315 55 00, info@espacemalley.ch Lausanne Hockey Club: Thierry Meyer, Leiter Kommunikation, 079 785 35 81