19.09.2018

Gruppe Vaudoise Versicherungen: sehr gutes Halbjahresergebnis

Artikel herunterladen (PDF) Oder

Teilen auf:

Zusammenfassung
Konsolidierter Gewinn von CHF 74,0 Millionen, ein Zuwachs von 28 %Umsatzsteigerung um 7,9 % auf CHF 799 MillionenKlar über dem Schweizer Marktdurchschnitt (+ 1,6 %) liegendes Wachstum der gebuchten Prämien im Nichtleben-Geschäft um 3,8 %Verbesserung der Combined Ratio um 6,2 Prozentpunkte auf 90,6 %Anstieg der Prämien im Einzelleben um 24,0 Millionen, zurückzuführen vor allem auf die Markteinführung einer Trendvalor-TrancheGute Anlageergebnisse mit einem nicht annualisierten Ertrag von 1,4 %Stabiles Eigenkapital von CHF 1'732,1 Millionen Lausanne, Mittwoch, 19. September 2018 – Die Gruppe Vaudoise Versicherungen verzeichnet per 30. Juni 2018 einen konsolidierten Nettogewinn von CHF 74,0 Millionen gegenüber CHF 57,9 Millionen im ersten Halbjahr 2017. Starkes Umsatzwachstum um 7,9 % auf CHF 799 Millionen. Im Bereich Versicherungen beträgt der Anstieg im Nichtleben-Geschäft 3,8 % und bleibt damit weit über dem Schweizer Mittel (+ 1,6 %). Die Prämien im Einzelleben verzeichnen einen Anstieg von CHF 24,0 Millionen im Vergleich zum Vorjahr. Diese Entwicklung ergibt sich vor allem aus der Markteinführung einer neuen Tranche mit Finanzkomponente des Produkts Trendvalor.

Gruppe Vaudoise Versicherungen: sehr gutes Halbjahresergebnis

  • Konsolidierter Gewinn von CHF 74,0 Millionen, ein Zuwachs von 28 %
  • Umsatzsteigerung um 7,9 % auf CHF 799 Millionen
  • Klar über dem Schweizer Marktdurchschnitt (+ 1,6 %) liegendes Wachstum der gebuchten Prämien im Nichtleben-Geschäft um 3,8 %
  • Verbesserung der Combined Ratio um 6,2 Prozentpunkte auf 90,6 %
  • Anstieg der Prämien im Einzelleben um 24,0 Millionen, zurückzuführen vor allem auf die Markteinführung einer Trendvalor-Tranche
  • Gute Anlageergebnisse mit einem nicht annualisierten Ertrag von 1,4 %
  • Stabiles Eigenkapital von CHF 1'732,1 Millionen

Lausanne, Mittwoch, 19. September 2018 – Die Gruppe Vaudoise Versicherungen verzeichnet per 30. Juni 2018 einen konsolidierten Nettogewinn von CHF 74,0 Millionen gegenüber CHF 57,9 Millionen im ersten Halbjahr 2017. Starkes Umsatzwachstum um 7,9 % auf CHF 799 Millionen. Im Bereich Versicherungen beträgt der Anstieg im Nichtleben-Geschäft 3,8 % und bleibt damit weit über dem Schweizer Mittel (+ 1,6 %). Die Prämien im Einzelleben verzeichnen einen Anstieg von CHF 24,0 Millionen im Vergleich zum Vorjahr. Diese Entwicklung ergibt sich vor allem aus der Markteinführung einer neuen Tranche mit Finanzkomponente des Produkts Trendvalor.

«Das sehr gute Ergebnis des ersten Halbjahres bestärkt uns darin, unsere genossenschaftliche Strategie weiterzuführen. Die Verteilung von CHF 33 Millionen an unsere Motorfahrzeugversicherten sowie die Qualität unserer Dienstleistungen, die durch mehrere interne und externe Zufriedenheitsumfragen bestätigt wurde, werden von unseren Kunden besonders geschätzt. Der Schweizer Versicherungsmarkt wird zwar immer komplexer. Dank der seit mehreren Jahren gleichbleibenden Qualität unserer Ergebnisse können wir die digitale Transformation und die weitere Entwicklung der Gruppe aber zuversichtlich angehen. Im ersten Halbjahr wurde das Führungsteam um drei neue Mitglieder erweitert. Mit ihren hervorragenden Kompetenzen werden die neuen Kollegen das Unternehmen weiter stärken. Das Team arbeitet sehr gut zusammen und ist hochmotiviert, sich den aktuellen und zukünftigen Herausforderungen zu stellen», sagt Philippe Hebeisen, Generaldirektor.

Wachstum im Nichtleben-Geschäft

Die gebuchten Nettoprämien im Nichtleben-Bereich wuchsen im ersten Halbjahr um 3,8 %, ein deutlich stärkeres Wachstum als der Schweizer Markt (+ 1,6 %). Die gebuchten Prämien verzeichneten mit 7,0 % vor allem in der Deutschschweiz einen starken Anstieg. Die Motorfahrzeugbranche, die wichtigste Branche im Portefeuille der Vaudoise, stieg um 2,6 %. Die anderen Vermögensversicherungs-Branchen verzeichneten trotz dem stark umkämpften Markt ebenfalls ein positives Wachstum. Dies gilt insbesondere für die Branche Feuer und andere Schäden, die um 4,0 % anstieg.

Die Personenversicherungen Nichtleben verzeichnen einen Zuwachs von 5,7 %. Dieser Anstieg ist sowohl auf die Vertragssanierung als auch auf Neugeschäfte zurückzuführen. Die Gruppe ist weiterhin bestrebt, in allen Versicherungsbranchen erneut ein rentables Wachstum zu erzielen.

Ohne Zuweisung an Schwankungsrückstellungen geht die Schadenbelastung bei den Unfall-, Kranken- und Haftpflichtversicherungen zurück, bei den Motorfahrzeug- und Sachversicherungen steigt sie im Vergleich zum Vorjahr leicht an. Damit ist die Combined Ratio (Schaden-Kosten-Quote) im Vergleich zum Vorjahr (96,8 %) um 6,2 Prozentpunkte auf 90,6 % gesunken. Diese deutliche Verbesserung ist vor allem auf ausserordentliche Abwicklungsgewinne bei den Schadenrückstellungen und eine verbesserte Kostenquote zurückzuführen.

Zuwachs bei den Lebensversicherungen

Trotz des anhaltend schwierigen wirtschaftlichen Umfelds auf dem Kapitalmarkt und des niedrigen Zinsniveaus verzeichnet das Prämieninkasso der Vaudoise Leben mit CHF 63,0 Millionen einen Zuwachs von + 61,6 % im Vergleich zum Vorjahr (CHF 39,0 Millionen). Dieses ausgezeichnete Ergebnis resultiert aus dem neuen fondsgebundenen Produkt RythmoInvest mit periodischen Prämien und aus der neuen TrendValor-Tranche in Höhe von CHF 25 Millionen, die im letzten März lanciert wurde.

Das Unternehmen hat die Rückstellung für Zinsgarantien auf dem aktuellen Niveau gehalten, da sie nach versicherungsmathematischen Berechnungen als ausreichend angesehen wird.

Ergebnis aus Kapitalanlagen zufriedenstellend trotz komplexem Umfeld

Auch in dem schwierigen wirtschaftlichen Kontext hielt die Gruppe 2018 an ihrer Politik der im Wesentlichen auf festverzinsliche Anlagen und Immobilien ausgerichteten Anlagenallokation fest. Die Vaudoise hat die Allokation in Aktien bei gleichzeitiger Absicherung gegen einen bedeutenden Marktrückgang aufrechterhalten. Ebenso bleibt die Absicherung der Devisenpositionen hoch, wenngleich der Dollar in diesem Jahr zugelegt hat.

Im ersten Halbjahr 2018 erhöhte sich das Anlagevolumen um CHF 51,8 Millionen auf CHF 7'441,5 Millionen. Der nicht annualisierte Anlageertrag gemäss Erfolgsrechnung beläuft sich auf 1,4 % und bleibt damit identisch zum ersten Halbjahr 2017.

Die Anlageperformance zum Marktwert sank im ersten Halbjahr 2018 um 0,2 % (Vorjahr + 1,0%). Dieses Resultat ist vor allem auf das leicht gestiegene Zinsniveau und einen leicht negativen Aktienmarkt zurückzuführen.

In diesem ersten Halbjahr 2018 sind die Ergebnisse der Vaudoise Asset Management AG und ihren Tochtergesellschaften, der Berninvest AG und der Vaudoise Investment Solutions AG, berücksichtigt, was im ersten Halbjahr 2017 noch nicht der Fall war. Die Ergebnisse dieser Gesellschaften liegen im Übrigen über den gesetzten Zielen.

Finanzielle Stabilität: Eigenmittel über CHF 1,7 Milliarden

Das Eigenkapital der Gruppe beläuft sich Ende des ersten Halbjahres 2018 auf CHF 1'732,1 Millionen und ist mit einer Abnahme von -0,1 % nahezu identisch zum Vorjahresniveau Ende 2017. Die Gesellschaft weist somit eine weiterhin sehr gute Kapitalisierung auf.

Aussichten 2018

Das Halbjahresergebnis ist eine gute Ausgangsbasis, um die zweite Jahreshälfte anzugehen. Das versicherungstechnische Ergebnis vor Finanzresultat dürfte auf einem hohen Niveau liegen. Die Gruppe hält am Vorhaben fest, 2018 im Nichtleben-Bereich zu wachsen und dürfte die gesetzten Ziele für die Vermarktung des Produkts RythmoInvest deutlich erreichen.

Aufgrund der Informationen zum ersten Halbjahr und unter der Annahme, dass sich die Finanzmärkte und die Schadenbelastung nicht negativ entwickeln, dürfte sich das Ergebnis der Gruppe erneut auf Vorjahresniveau bewegen.

Weitere Informationen

Die vorliegende Pressemitteilung und der Halbjahresbericht 2018 sind auf der Website der Vaudoise einsehbar.

Pressemitteilung:

https://www.vaudoise.ch/de/uber-uns/die-vaudoise-gruppe/news-und-medien/pressemitteilungen

Halbjahresbericht 2018:

http://www.vaudoise.ch/de/unsere-gruppe/vaudoise-versicherungen/jahres-und-halbjahresberichte.html

Auskünfte

Jean-Daniel Laffely, stellvertretender Generaldirektor, CFO (Direktwahl: 021 618 85 02), steht für zusätzliche Informationen zur Verfügung.

Konsolidierte Kennzahlen

(nicht geprüft)

(in Millionen CHF)

Erfolgsrechnung

30.06.2018

30.06.2017

Umsatz

798,7

740,5

Gebuchte Nettoprämien

- Vaudoise Allgemeine

698,8

673,3

- Vaudoise Leben

63,0

39,0

Gebuchte Nettoprämien in den Nichtleben- und Lebenversicherungen

761,8

712,3

Allgemeine Kosten

123,3

131,3

Halbjahresgewinn

74,0

57,9

Combined Ratio Nichtleben

90,6 %

96,8 %

Anlageertrag in der Erfolgsrechnung (nicht annualisiert)

1,4 %

1,4 %

Bilanz

30.06.2018

31.12.2017

Technische Rückstellungen

5'787,1

5'520,4

Anlagen

7'441,5

7'389,6

Eigenkapital (vor Gewinnverteilung)

1'732,1

1'734,5

Ertrag des Eigenkapitals (annualisiert)

8,5%

7,0%